Logo
Logo Tourismus Schiegg
Kreuzweg 26
D-87645 Schwangau
Telefon: +49 8362 9301-0
Telefax: +49 8362 9301-23
E-Mail: info@flusskreuzfahrten.ms
Wolga – MS Alexander Borodin
Moskau

Tatjana – von Petersburg nach Moskau

11 Tage/10 Nächte Flusskreuzfahrt

St. Petersburg – Moskau


Reiseroute

Erleben Sie den Traum des Zaren Peter des Großen und bereisen Sie den Wasserweg zwischen St. Petersburg und Moskau. Lassen Sie sich verzaubern von unermesslichen Kunstschätzen, malerischen Landschaften, großen Seen, unberührten Wäldern und ursprünglichen Siedlungen voller Gastfreundschaft. Entdecken Sie die beiden russischen „Hauptstädte“ und durchfahren Landschaften an Newa, Svir und Wolga.

Reiseverlauf

F = Frühstück
M = Mittagessen
A = Abendessen

1. Tag: Anreise St. Petersburg
Flug von Deutschland nach St. Petersburg, Transfer zum Schiff und Einschiffung. (-/-/A)

2. Tag: St. Petersburg
Sie unternehmen heute eine Stadtrundfahrt durch St. Petersburg. Mit dem barock-klassizistischen Zentrum gehört das „Venedig des Nordens“, wie St. Petersburg gerne genannt wird, zu den schönsten Städten Europas. Kaum eine andere russische Stadt wurde von so vielen Dichtern beschrieben wie St. Petersburg. Komponisten wie Tschaikowski, Schostakowitsch sowie berühmte Maler und Bildhauer prägten Gesicht und Atmosphäre St. Petersburgs. Der Zauber St. Petersburgs geht größtenteils von der Anordnung der im 18. Jahrhundert entstandenen Plätze, Parkanlagen, Kanäle, Alleen, Paläste und Monumente und vielem mehr aus. Anschließend können Sie die Parkanlage der Sommerresidenz Peterhof besichtigen (nur Außenanlagen, keine Innenbesichtigung des Palastes). (F/M/A)

3. Tag: St. Petersburg
Auch heute haben Sie die Möglichkeit, an verschiedenen Ausflügen teilzunehmen. Besuchen Sie eines der berühmtesten und größten Museen der Welt, die Eremitage. Mit seinen fast 400 Sälen und 2,7 Millionen Ausstellungsobjekten beherbergt das im Winterpalast untergebrachte Museum Kunstschätze ersten Ranges. Schon unter Peter dem Großen wurden einzelne Kunstwerke angekauft, eine zielgerichtete Sammlertätigkeit begann jedoch erst in der zweiten Hälfte des 18. Jahrhunderts.
Oder Sie besuchen das rund 25 km südlich von St. Petersburg gelegene Tsarskoje Selo, das heutige Puschkin. Zar Peter I. schenkte 1710 das Gut seiner zweiten Frau Katharina I. Katharina hatte sich hier eine Sommerresidenz bauen lassen, die sich unter ihrer Tochter, der Zarin Elisabeth, zu einem herrlichen Palast inmitten eines 600 Hektar großen Parks verwandelte. Er gilt als Meisterwerk des Rokoko, und die Gemächer sind mit größtem Reichtum ausgestattet. Unter den vielen prunkvollen Räumen befindet sich das berühmte Bernsteinzimmer. Während des Zweiten Weltkriegs wurde es von deutschen Truppen abtransportiert und gilt seitdem als verschollen. Im Mai 2003 konnte das mit deutscher Unterstützung in jahrzehntelanger Arbeit rekonstruierte Bernsteinzimmer der Öffentlichkeit vorgestellt werden. Um 20:00 Uhr heißt es endlich "Die Leinen los!" und Ihre Flusskreuzfahrt beginnt mit der Fahrt auf Newa und dem Ladogasee. (F/M/A)

4. Tag: Mandrogi
Den Vormittag verbringen Sie an Bord des Schiffs, während Sie auf dem Svir-Fluss fahren. Gegen Mittag legen Sie in Mandrogi an. Genießen Sie die Schaschlikparty mit folkloristischen Klängen, einem schmackhaften Schaschlikspieß und verschiedenen Salaten. Anschließend lassen sich die Sehenswürdigkeiten Mandrogis bei einem Spaziergang auf eigene Faust leicht erkunden. Lohnenswert ist ein Abstecher ins Wodkamuseum (Eintrittsgebühr) mit einer Ausstellung einzigartiger Wodkaflaschen, oder Sie besuchen die Werkstätten der ortsansässigen Kunsthandwerker. Weiterhin lohnt sich ein Spaziergang durch den Park (Eintrittsgebühr) mit Holzstatuen, die Figuren aus Alexander Puschkins Märchen darstellen. Weiter geht es in Richtung Onegasee. (F/M/A)

5. Tag: Insel Kishi – Wolga-Baltik-Kanal
Im nördlichsten Teil des Onegasees ließ die Eiszeit eine Reihe Inseln und Halbinseln zurück. Auf Kishi, der größten Insel, besuchen Sie einzigartige Bauwerke der Holzbaukunst. Herausragend ist die 35 Meter hohe Verklärungskirche, die von 22 Kuppeln gekrönt wird. Sie gilt als besterhaltener Holzbau Russlands und wird derzeit restauriert. Insgesamt gibt es etwa 60 weitere historische Holzbauten in Kishi. Sie sehen im Freilichtmuseum „Kishi Pogost“ traditionelle Bauernhäuser und Scheunen aus ganz Karelien. Anschließend passieren Sie den Wolga-Baltik-Kanal. (F/M/A)

6. Tag: Weißer See – Goritsy – Ribynsker Stausee
Heute fahren Sie über den Weißen See bis nach Goritsy. Goritsy ist ein kleines Dorf an der Scheksna in der Nähe der Kreisstadt Kirillow. Nach einer kurzen Busfahrt von der Anlegestelle in Goritsy, vorbei an Seen und dem Berg Maura, erreichen Sie Kirillow und besuchen das malerisch an einem See gelegene Kloster, das der russische Mönch Kirill aus dem Moskauer Simonov-Kloster 1397 gründete. Im 16. Jahrhundert entwickelte sich die Anlage zum feudalsten Großgrundbesitz im Norden Russlands. Während des Rundgangs besichtigen Sie eine der schönen Klosterkirchen und erleben mit etwas Glück ein kurzes Chorkonzert. Anschließend haben Sie etwas Freizeit für eigene Erkundungen. Weiterfahrt zum Ribynsker Stausee. (F/M/A)

7. Tag: Jaroslawl
Am Morgen erreichen Sie heute Jaroslawl. Mit über 630.000 Einwohnern ist Jaroslawl heute die größte Stadt am „Goldenen Ring“ mit zahlreichen faszinierenden Kirchen und Klöstern. Während einer Stadtrundfahrt besuchen Sie das Stadtzentrum mit schönen Uferpromenaden an der Mündung des Nebenflusses Kotorosi in die Wolga. Weiterhin fahren Sie zum Iljinskaja-Platz und zur Prophet-Elija-Kirche sowie zum Christi-Verklärungs-Kloster, einst eines der reichsten Klöster Russlands. Nach dem Mittagessen verlassen Sie Jaroslawl und fahren stromaufwärts auf der Wolga. (F/M/A)

8. Tag: Uglitsch
Heute legen Sie in Uglitsch an. Bereits vom Uglitscher Hafen kann man das pittoreske Kreml-Panorama genießen. Geschichtliche Bedeutung bekam Uglitsch durch die ungeklärten Umstände, die Ende des 16. Jahrhunderts zum Tode von Dimitri Iwanowitsch führten, dem letzten Sohn Ivans des Schrecklichen. Während eines Rundgangs sehen Sie die mit Sternen geschmückte blaue Kuppel der Dimitri-Blut-Kirche. Im Inneren der Kirche sind Ikonen der Schulen Moskau, Uglitsch und Kostroma zu bewundern. Das älteste Bauwerk in Uglitsch ist der hohe, schlichte Palast des Zarensohns. Anschließend Fahrt auf dem Oberlauf der Wolga. (F/M/A)

9. Tag: Moskau-Wolga-Kanal – Moskau
Am Vormittag fahren Sie auf dem Moskau-Wolga-Kanal und erreichen gegen Mittag Moskau. Moskau ist mit über 15 Millionen Einwohnern im Ballungsgebiet die größte Agglomeration Europas, Hauptstadt Russlands und politisches, wirtschaftliches und kulturelles Zentrum des Landes. Während der Stadtrundfahrt sehen Sie den „Roten Platz“ mit dem Kreml-Ensemble (UNESCO-Weltkulturerbe), den Manegeplatz, das prächtige Warenhaus GUM, die Basilius-Kathedrale, die Universität und weitere Sehenswürdigkeiten.
Am Abend können Sie Moskau bei Nacht mit der Metro (Lichterfahrt) kennenlernen. Der Maßstab, den die Moskauer Metro gesetzt hat, ist weltweit einmalig. Von Stalin in den 1930er Jahren als Prestigeobjekt geplant, waren beim Bau zeitweise über 60.000 Arbeiter und 5.000 Ingenieure eingesetzt. Unter der Oberaufsicht von Nikita Chruschtschow wurden mehr als 70.000 Quadratmeter verschiedenfarbigen Marmors allein in den ersten 14 Stationen verbaut – das ist mehr, als für die Schlösser der Romanovs in 300 Jahren verwendet wurde. Die Stationen entlang der Ringlinie sind besonders prachtvoll ausgestattet, und jede für sich ist ein Kunstwerk. Wie z. B. die Komsomolskaja, ein riesiger, mit Kandelabern, Mosaiken und Marmorpfeilern besonders reich ausgestatteter Bahnhof. Sie besichtigen einige der schönsten Stationen. (F/M/A)

10. Tag: Moskau
Der heutige Tag steht Ihnen zur freien Verfügung, und Sie haben folgende Auswahl an Ausflügen:
- Kreml-Besichtigung
- Sergiew Possad
- Neujungfrauenkloster

In Moskau werden je nach Spielplan Abendprogramme, wie z. B. Konzerte, Ballettaufführungen, Zirkus, Folkloreveranstaltungen angeboten. Die Reiseleitung informiert Sie vor Ort. Preise, je nach Veranstaltung, zwischen ca. 90,- EUR und 300,- EUR je Person, Buchung nur an Bord möglich. (F/M/A)

11. Tag: Abreise Moskau
Nach dem Frühstück Transfer zum Flughafen und Rückflug nach Deutschland. (F/-/-)

FahrplanWolga – MS Alexander Borodin: Tatjana – von St. Petersburg nach Moskau
TagOrtanabAusflugsangebot
1. TagFlug von Deutschland nach St. Petersburg, Transfer zum Schiff, Einschiffung
2. Tag St. PetersburgStadtrundfahrt (inkl.)
Parkanlage Peterhof, 46 EUR
Abendprogramm (nicht inkl.)
3. TagSt. Petersburg20:00Eremitage, 48 EUR
Puschkin/Bernsteinzimmer, 58 EUR
Flussfahrt auf Newa und dem Ladogasee
4. TagFahrt auf dem Svir-Fluss
Mandrogi12:3016:00 Schaschlikparty (inkl.)
Spaziergänge im Dorf
Fahrt auf dem Onegasee
5. TagInsel Kishi08:0011:00 Freilichtmuseum (inkl.)
Wolga-Baltik-Kanal
6. TagWeißer See
Goritsy10:00 13:30Kirill-Beloserski-Kloster (inkl.)
Ribynsker Stausee
7. Tag Jaroslawl09:0013:00Stadtrundfahrt mit Erlöserkloster (inkl.)
Fahrt auf der Wolga stromaufwärts
8. Tag Uglitsch08:0011:00Kreml-Besichtigung (inkl.)
Fahrt auf dem Oberlauf der Wolga
9. TagMoskau-Wolga-Kanal
Moskau13:00 Stadtrundfahrt (inkl.)
Lichterfahrt/Metro, 35 EUR
10. TagMoskau Kreml-Besichtigung, 48 EUR
Sergiew Possad, 50 EUR
Neujungfrauenkloster, 35 EUR
Abendprogramm (nicht inkl.)
11. TagMoskau
Transfer zum Flughafen und Rückflug nach Deutschland

Alle Ausflugspreise sind ca.-Preise in EURO.

Leistungen

Nicht eingeschlossene Leistungen

Zusätzlich buchbare Leistungen

Reisetermine
Route: St. Petersburg – Moskau
von bisPreiskategorieSchiff
12. Mai 201722. Mai 2017PK AMS Alexander Borodin
01. Juni 201711. Juni 2017PK BMS Alexander Borodin
21. Juni 201701. Juli 2017PK B MS Alexander Borodin
11. Juli 201721. Juli 2017PK BMS Alexander Borodin
31. Juli 201710. August 2017PK BMS Alexander Borodin
20. August 201730. August 2017PK AMS Alexander Borodin
09. September 201719. September 2017PK AMS Alexander Borodin
Reisetermine
Route: Moskau – St. Petersburg
von bisPreiskategorieSchiff
22. Mai 201701. Juni 2017PK BMS Alexander Borodin
11. Juni 201721. Juni 2017PK BMS Alexander Borodin
01. Juli 201711. Juli 2017PK B MS Alexander Borodin
21. Juli 201731. Juli 2017PK BMS Alexander Borodin
10. August 201720. August 2017PK AMS Alexander Borodin
30. August 201709. September 2017PK AMS Alexander Borodin

Ausführlicher Reiseverlauf für die Route Moskau – St. Petersburg auf Anfrage.

Wolga – MS Alexander Borodin:
Tatjana – von St. Petersburg nach Moskau
Preise pro Person in EUR
Preiskategorie
CodeKabine DeckPK APK B
CGZweibettGlückskabine 14991599- ---
CZweibett 1)Hauptdeck1549 1649-- --
D ZweibettHauptdeck1649 1749-- --
E1 EinzelOberdeck1899 1999-- --
E ZweibettOberdeck1699 1799-- --
F ZweibettBootsdeck1799 1899-- --
G Zweibett-KomfortOberdeck2399 2499-- --
H Zweibett-KomfortBootsdeck2499 2599-- --
I EinzelBootsdeck2099 2199-- --

CG – Glückskabine: Wenn Sie die Kabinenwahl dem Veranstalter (Phoenix-Reisen) überlassen, sparen Sie Geld.

1) Diese Kabinen sind ungünstig gelegen, z. B. achtern, am Eingangsbereich oder in der Nähe eines Kühlaggregats. Es muss mit Geräuschbelästigungen gerechnet werden.

Preise zuzüglich Visumgebühr (ca. 91 EUR)

Hinweis

Einreisebestimmungen: Für die Reise benötigen deutsche Staatsbürger einen Reisepass, der nach Ende der Reise noch mindestens 6 Monate gültig ist.

Änderung der Reiseverläufe, der Ankunfts- und Abfahrtszeiten sowie der Ausflüge vorbehalten. Wenn wegen Niedrig-/Hochwasser oder Schiffsdefekt eine Strecke nicht befahren werden kann, behält sich die Reederei das Recht vor, die Gäste auf dieser Strecke mit Bussen zu befördern, in Hotels unterzubringen und/oder den Streckenverlauf zu ändern. Unter Umständen ist der Umstieg auf ein anderes Schiff nötig.

Tourismus Schiegg · Tel. (+49) (0)8362 9301-0 · E-Mail: info@flusskreuzfahrten.ms · Kreuzweg 26 · D-87645 Schwangau